Am Alten Fronhof

Wo Wohlfühlen eine Adresse hat...


Am Alten Fronhof - Fünf Generationen Gastfreundschaft

Im alten Dorfzentrum von Herkenrath, gegenüber der alten Dorfkirche aus dem 11. Jahrhundert, liegt der Gasthof "Am Alten Fronhof". Dort sorgen seit Jahrhunderten fünf Generationen derselben Familie dafür, dass ihre Gäste sich auch fern von daheim wie zu Hause fühlen.
Ursprünglich war das 300 Jahre alte Gebäude des Fronhofs im Besitz der Herren von Steinen. Um 1820 kaufte der Landrat von Gymnich aus Köln es mit allem Zubehör und verpachtete das Haus an Wilhelm Schönenborn aus Hohkeppel. Zweifellos getrieben von seiner reichen gastronomischen Erfahrung als Küstersohn und Hufschmied eröffnete er hier, zusammen mit seiner Frau, der Gutsbesitzerstochter Magdalene Buchholz aus Volbach, im Juli 1822 eine Gaststätte.
Im Jahre 1828 wechselte unser Wilhelm nach sechs Jahren mit seiner Familie in das Haus, in dem Forstaufseher Peter Heidkamp wohnte, da Heidkamp die Gaststätte übernahm. Als der Peter nach fast 20 Jahren als Gastwirt am 13. Mai 1846 starb, verließen seine Witwe und Söhne nach einigen Jahren das Gasthaus und erwarben eine Landwirtschaft im benachbarten Strassen.


Damit begann eine Periode, in der die Eigentümer des Fronhofs schnell und häufig wechselten. 1855 wurde die Gaststätte von den Unternehmer Heimann Gottschalk aus Orsoy erworben, der es nach nur wenige Jahre an den Heinrich Basten, einen Rheinländer, abgab. 1860 kaufte Landwirt Peter Müller aus der Hombach die Gaststätte, die er aber 1863 wieder an den Herkenrather Küster Christian Molitor verkaufte. Dessen Sohn, Peter Willhelm, übernahm 1866 das Gasthaus kurzfristig. Bereits ein Jahr später verließ er den Gasthof wieder, woraufhin das Ehepaar Jakob und Anna Kohlgrüber es zu ihrem Zuhause machten.

Mit Anna und Jakob beginnen die fünf Generationen, die bis heute "Am Alten Fronhof" ihr Zuhause nennen. Im Jahre 1854 bekamen sie eine Tochter, Maria Elisabeth, die am 18. Februar 1876, 22 Jahre alt, den 26 Jahre alten Christian Schmitz heiratete.

Christian, Sohn des Bauern Heinrich Schmitz vom Büchelterhof, hatte viele Geschwister, was in der damaligen Zeit nicht ungewöhnlich war. Vielleicht weil der Besitz seiner Eltern unter seinen vielen Brüdern und Schwestern aufgeteilt werden musste und nicht viel übrig blieb, oder vielleicht weil ihm die Wärme und Gemütlichkeit eines Gasthauses mehr gefiel als windgepeitschte Felder betrieb er das Gasthaus für die nächsten Jahrzehnte zusammen mit seiner Frau Maria.

 

 


Am Alten Fronhof in 21. Jahrhundert

Obwohl sich die Welt um "Am Alten Fronhof" seit den 1800er Jahren dramatisch verändert hat, sind einige Dinge glücklicherweise gleich geblieben. Über die Jahre hin ist "Am Alten Fronhof" ein vertrauenswürdiger Ort der Entspannung, des Vergnügens und des Wohlfühlens geblieben. Auch heute noch bietet der Ur-Ur-Urenkel von Maria und Christian seinen Gästen die gleiche Gastfreundschaft, Qualität und den entspannten Genuss, der über die Jahrhunderte das Markenzeichen seiner Familie geworden ist. Und obwohl keine Pferde mehr reinkommen, um einen Schluck aus dem Wasserbecken der Theke zu nehmen, wird es immer jemanden geben, der Ihnen die Einzelheiten dieser und vieler anderer alter Herkenrather Kneipengeschichten erzählen kann.
Nehmen Sie uns beim Wort - Schauen Sie einfach mal vorbei...
Wir freuen uns darauf, Sie willkommen heißen zu dürfen!

 

 


Genießen Sie die vielfältige Natur des Bergischen Landes

Sie möchten dem Alltag für ein paar Tage entfliehen. Ihre Batterien wieder aufladen. Vielleicht etwas Zeit mit den Kindern verbringen. Aber wohin soll es gehen? Wo können Sie die ständig wechselnden Vorlieben Aller miteinander kombinieren? Wenn das eine der schwierigen Überlegungen ist, mit denen Sie im Moment zu kämpfen haben, können wir Ihnen vielleicht helfen. Haben Sie jemals an das Bergische Land gedacht? Dieses einzigartige Stück Natur bietet jede Menge Spaß und jede Menge Aktivitäten. Und wenn Sie sich einfach nur entspannen und die Natur genießen möchten, dann finden Sie das auch in der Gegend vom "Am Alten Fronhof". Nur 25 Kilometer von Köln entfernt gelegen kann es sogar Ihren plötzlichen Drang nach einem Einkaufsbummel in letzter Minute stillen!

Mehr vom Bergischen Land entdecken, wo Sie richtig entspannen können?